fbpx

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für dein Online-Business

Um ein erfolgreiches Online-Business zu führen, ist ein hochrangiges Google Ranking unerlässlich. Sicher könnt ihr sehr viel Geld investieren, um von euren Kunden bei Google gefunden zu werden. Aber um das Risiko gering zu halten, lohnt es sich, sich mit den Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) vertraut zu machen. Wir geben euch in diesem Beitrag einen Einblick wie ihr SEO für euch und euer Business nutzen könnt, welche Vor- und Nachteile es gibt und geben euch ein paar Tipps für den Einstieg mit auf den Weg.

SEO – Was ist das und wie kannst Du es für Dein Business nutzen?

Suchmaschinenoptimierung wird dem Suchmaschinenmarketing (SEM) zugeordnet und beinhaltet alle Maßnahmen, die zu einer guten Platzierung auf einer Suchergebnisseite führen. Da Google die wichtigste Suchmaschine ist, gehen wir im Folgenden auch von den Suchergebnissen bei Google aus. Diese Maßnahmen unterscheidet man in Offsite- und Onsite-Optimierungen. Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, bezeichnen Onsite-Optimierungen Maßnahmen, die ihr auf eurer Website selbst durchführt. Also beispielweise optimiert ihr die Seitentexte mit Keywords oder auch den Programmiercode. Die Offsite-Optimierung meint hingegen Maßnahmen, die auf fremden Websites durchgeführt werden. Im Allgemeinen reicht eine gründliche Onsite-Optimierung allerdings, um für euer Business eine attraktive Platzierung zu erreichen.

Vor- und Nachteile von SEO

Natürlich ist es nicht so einfach, euren Onlineshop mit einem Top-Ranking zu versehen, wie es im ersten Moment klingt. Euer Onlineshop muss sich schließlich unter Millionen von Googleeinträgen hervorheben. Deswegen ist es notwendig, die Konkurrenz zu beobachten und kontinuierlich euer Online-Business und eure Website zu optimieren. Außerdem werdet ihr auch leider nicht von heute auf morgen auf Platz 1 landen, sondern müsst Geduld mitbringen. Denn es dauert seine Zeit, bis Google eure Bemühungen erkennt und euer Unternehmen gut bewertet. Außerdem wird die Suchmaschinenoptimierung durch die Universal Search Anzeigen, also durch das Einbinden von Ergebnissen aus der Bilder-, Video- und Shoppingsuche zusätzlich erschwert.

Trotz allem hat die Suchmaschinenoptimierung auch viele Vorteile. Der größte Pluspunkt für euch ist, dass ihr kein Risiko und keine zusätzlichen Kosten fürchten müsst, um eure Website zu optimieren. Ihr müsst lediglich Zeit investieren, um auf langfristige Sicht mehr Kunden auf euren Onlineshop zu locken. Wenn ihr diesen jedoch gut optimiert, dann habt ihr die Chance, auch auf lange Sicht ein gutes Ranking zu erreichen.

Wann und für wen lohnt sich SEO?

Anhand unserer bisherigen Erklärungen dürfte euch bereits klar geworden sein, dass Suchmaschinenoptimierung zu jeder Zeit und für jedes Unternehmen, jedes Online-Business und jeden Onlineshop von Bedeutung ist. Egal, ob ihr euren Shop gerade erst aufbaut oder ob ihr schon treue Kunden habt: die Suchmaschinenoptimierung ist immer ein guter Weg, um Neukunden zu gewinnen. Da SEO-Maßnahmen kein Geld kosten müssen, könnt ihr zu jeder Zeit und ganz einfach damit starten.

5 SEO Tipps für Einsteiger

Um für euer Online-Business bessere Rankings und eine höhere Sichtbarkeit mithilfe der Suchmaschinenoptimierung zu erzielen, wollen wir euch 5 hilfreiche SEO-Tipps an die Hand geben:

  1. Ziele definieren

Bevor ihr mit der Suchmaschinenoptimierung startet, ist es wichtig, dass ihr euch über eure Ziele Gedanken macht. Diese Ziele sollten sowohl klar definiert werden und messbar sein als auch realistisch und im Bereich des Möglichen liegen. Außerdem solltet ihr für eure Zielerreichung einen zeitlichen Rahmen festlegen. Mögliche Ziele könnten ein steigender Umsatz, ein besseres Ranking, höhere Sichtbarkeit oder mehr Traffic sein.

  1. Daten analysieren

Im Anschluss an die Zieldefinition ist es wichtig, eine Webanalyse durchzuführen, um vorhandene Daten auszuwerten, die die Grundlage für die Messung eurer Optimierungen bilden. Durch die Datenanalyse könnt ihr also eure Fortschritte beobachten und mögliche Probleme oder Fehler aufdecken. Wir können euch auf jeden Fall empfehlen, bei Google Analytics vorbeizuschauen, um verschiedene Insights für euer Online-Business zu erhalten.

  1. Einzigartiger Content

Relevanter Content auf eurer Website ist für die Suchmaschinenoptimierung unerlässlich. Das heißt, es ist wichtig, dass Ihr euren Nutzern Texte bietet, die einen bedeutenden Mehrwert und informative Inhalte liefern. Dabei solltet ihr auf Einzigartigkeit Wert legen, denn Duplikate erkennt die Google Suchmaschine zuverlässig. Weiterhin habt Ihr so die Möglichkeit, Keywords, die für euer Online-Business relevant sind, einzubauen. Achtet darauf, dass ihr euren Content regelmäßig aktualisiert und stetig neue Inhalte hinzufügt.

  1. Interne Links & Backlinks aufbauen

Um versteckte Unterseiten in den Suchmaschinenindex zu bringen, können diese mit internen Links von beispielsweise Oberkategorien sehr einfach gehoben werden. Eine gute interne Verlinkung wirkt sich auch positiv auf das Ranking aus. Der Zielseite wird mehr Relevanz zugesprochen, wenn Links thematisch relevanter Seiten auf diese verweisen.

Zusätzlich zu internen Verlinkungen, sind auch Verweise von externen Seiten auf eure Website relevant – sogenannte Backlinks. Dabei solltet Ihr nicht auf Quantität achten, sondern lieber Backlinks von wenigen, dafür aber qualitativ hochwertigen und themenrelevanten Websites aufbauen.

  1. Ladezeit eures Onlineshops

Ein Aspekt der technischen Suchmaschinenoptimierung ist die PageSpeed-Optimierung, also die Optimierung der Ladezeiten auf eurer Website. Um eine gute User-Experience zu schaffen, sollte diese möglichst kurz ausfallen. Denn bei einer zu hohen Ladezeit ist die Gefahr hoch, dass die Nutzer wieder abspringen.

Wir hoffen, der Einblick in die Welt der Suchmaschinenoptimierung hat Euch weitergeholfen. Wenn ihr keinen neuen Artikel verpassen wollt, dann abonniert gern unseren RSS-Feed, um auf dem Laufenden zu bleiben und Neuigkeiten zu entdecken. Über Feedback und Fragen freuen wir uns auch immer. Nutzt dafür gern die Kommentarbox oder schreibt uns auf Facebook oder Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.